Corporate Design / Grafikdesign / Werbung / B2B / B2C / Agentur / Illustration / Messe / Flyer / Broschüren / Websites / CMS / Werbegrafik / Logo / Plakat / Gestaltung / Webseite / Werbeagentur / Weimar // Wir gestalten. Mit allem, was dazugehört. Das sind zuallererst Ideen, die mit ästhetischem Gespür und Augenmaß Form annehmen. Dann natürlich der Dialog mit unseren Kunden, deren Wünsche wir ausloten und immer mit individuellen Lösungen beantworten. Und mit Fachwissen und Energie, wenn es um die Umsetzung geht. Freuen Sie sich auf markantes Design aus erfahrener Hand. Für Ihr Projekt. Corporate Design / Grafikdesign / Werbung / B2B /  B2C / Agentur / Illustration / Messe / Flyer / Broschüren / Websites / CMS / Werbegrafik / Logo / Plakat / Gestaltung / Webseite / Werbeagentur / Weimar
„Das Beste, was wir von der Geschichte haben,  ist der Enthusiasmus, den sie erregt.“ Johann Wolfgang Goethe
BACHS WEIMARER SÖHNE
In Weimar wurden außerdem die beiden berühmtesten Bach-Söhne geboren: Wilhelm Friedemann (von ihm liebevoll „Friede“ genannt), am 22. November 1710, sowie Carl Philipp Emanuel am 8. März 1714.
Wilhelm Friedemann Bach
Für seinen Ältesten schrieb Bach das „Clavierbüchlein vor Wilhelm Friedemann“ zu Studienzwecken. Es enthält unter anderem die bis heute weltweit studierte „Grammatik des Klaviers“: die Inventionen und Sinfonien; wahrscheinlich auch einige Stücke von Friedemann selbst – ein frühes Zeugnis seiner kompositorischen Begabung. Wilhelm Friedemann folgte den Fußstapfen des Vaters am intensivsten, als souveräner Komponist sowohl in der kontrapunktischen Schreibart seines Vaters, aber auch brillant im neuen, „galanten“ Stil seiner Epoche, als erster Organist seiner Zeit sowie als berühmter Improvisator. Sein jüngerer Bruder Carl Philipp Emanuel wird über ihn sagen: „Er konnte unseren Vater eher ersetzen, als wir alle zusammengenommen.“

Die BACH BIENNALE WEIMAR 2012 würdigte den 300. Geburtstag dieses Bachsohnes mit zahlreichen Aufführungen seiner Werke:

Bach Biennale Weimar - W.F. Bach
Carl Philipp Emanuel Bach
Carl Philipp Emanuel, das Patenkind des mit Bach eng befreundeten Georg Philipp Telemann, wird einer der erfolgreichsten Komponisten seiner Zeit werden – man meint ihn, wenn man im mittleren und späten 18. Jahrhundert vom „großen Bach“ spricht.

Sein langer Lebensweg wird ihn auch nach Hamburg führen, wo er für zwei Jahrzehnte die Kultur der Hansestadt mitbestimmt. Zudem pflegt er regen Kontakt auch zu Dichtern, Schriftstellern und Philosophen seiner Zeit, wie z.B. Gotthold Ephraim Lessing, Friedrich Gottlieb Klopstock und anderen. Eine Schlüsselrolle spielt er auch in seiner historischen Position zwischen Barock und Klassik – seine Musik öffnete die Tür hinein in die neue Epoche Beethovens und Haydns. Letzterer gehörte zu C.P.E. Bachs großen Bewunderern.

Die BACH BIENNALE WEIMAR 2014 wird sich dem 300. Geburtstag dieses Bachsohnes mit einem Themenschwerpunkt widmen. Das Festival 2014 findet in Kooperation mit der Stadt Weimar, der Neuen Bachgesellschaft Leipzig, den Thüringer Bachwochen u.a. statt.