Gedenktafel

1946 wird auf Initiative des Stadtorganisten Johannes Ernst Köhler die heutige Gedenktafel angebracht (nicht am ganz korrekten Ort: sie müsste ca. 15 Meter weiter links hängen).