Betreff: Bachhaus
Datum: Montag, 30. August 2010 23:28
Von: ******@mail.rockefeller.******
An: Myriam Eichberger <Eichberger@BachBiennaleWeimar.de>

Sehr geehrte Frau Professor Eichberger,

mit dieser e-mail moechte ich mein Angebot erneuern, dass Friends of Dresden, Inc. bereit sind, das Grundstueck des ehemaligen Bachhauses kaeuflich] zu erwerben.

Weiterhin waeren wir bereit das Dreiecksgrundstueck links neben dem Bachhaus zu erwerben.

Da Johann Sebastian Bach weltweit noch wesentlich bekannter ist als die Weimarer Klassiker, wuerde das Projekt eines historischen Wiederaufbaus des Bachhauses in Weimar auch international mit erheblicher Resonanz und finanzieller Unterstuetzung rechnen koennen.

Ich meine genuegend Kontakte zu haben, so dass sogar ein Teil des leer stehenden Parkplatzes von Sponsoren gekauft werden koennte. Mit einem solchen zusaetzlichen Erwerb koennte dann zum Beispiel hinter dem Bachhaus ein Garten angelegt werden.

Des weiteren, koennte ich mir vorstellen das gesamte Grundstueck zu erwerben, so das man auch das Haus zwischen Bachhaus und Hotel Elephant historisch wieder aufbauen koennte, ebenfalls mit einem Hinterhof Garten.

Eine Garage unter einem grossen Teil des Gelaendes koennte fuer Parkplaetze fuer Hotelgaeste sorgen.

Hoffen wir, dass zumindestens ein Teil dieser Gesamtkonzeptiion, naemlich der Wiederaufbau des Bachhauses realisiert werden kann.

Mit freundlichen Gruessen,

Guenter Blobel
Rockefeller University


***