Corporate Design / Grafikdesign / Werbung / B2B / B2C / Agentur / Illustration / Messe / Flyer / Broschüren / Websites / CMS / Werbegrafik / Logo / Plakat / Gestaltung / Webseite / Werbeagentur / Weimar // Wir gestalten. Mit allem, was dazugehört. Das sind zuallererst Ideen, die mit ästhetischem Gespür und Augenmaß Form annehmen. Dann natürlich der Dialog mit unseren Kunden, deren Wünsche wir ausloten und immer mit individuellen Lösungen beantworten. Und mit Fachwissen und Energie, wenn es um die Umsetzung geht. Freuen Sie sich auf markantes Design aus erfahrener Hand. Für Ihr Projekt. Corporate Design / Grafikdesign / Werbung / B2B /  B2C / Agentur / Illustration / Messe / Flyer / Broschüren / Websites / CMS / Werbegrafik / Logo / Plakat / Gestaltung / Webseite / Werbeagentur / Weimar
„Wie schön ist es, zu einem großen Zweck hinreichend Mittel zu versammeln!“ Johann Wolfgang Goethe
13.7.2008 / Feierliche ‚Rehabilitation’ J. S. Bachs>
Anno 1717 – der „Bach-Krimi“: Johann Sebastian Bach wird vom Weimarer Fürsten wegen Vertragsbruch, ‚Halsstarriger Bezeugung’ und versuchter ‚Flucht’ zu seiner neuen Dienststelle nach Köthen für vier Wochen arretiert, anschließend ‚in angezeigter Ungnade’ entlassen. Anno 2008 – das „Bach-Märchen“: Bach wird in Weimar urkundlich ‚rehabilitiert’, seine damalige Entlassung in Ungnade offiziell annulliert. Diese „Amtswaltung“ wird durchgeführt von der einzig historisch hierzu legitimierten Persönlichkeit: S.K.H. Prinz Michael von Sachsen-Weimar-Eisenach, als Nachfahren von Bachs damaligem Weimarer Dienstherr, Prinz Wilhelm Ernst. Die beiden damals um Bach „konkurrierenden“ Fürstenhäuser in Weimar und Köthen (dieses repräsentiert durch S.H. Prinz Eduard von Anhalt, als direktem Nachkommen von Bachs Köthener Dienstherrn Fürst Leopold) „versöhnen“ sich wieder und reichen sich die Hände. Rehabilitationsurkunde | Festival-Film | Foto
11.–13.7.2008 / Erste BACH BIENNALE WEIMAR>
Hunderte von Gästen feiern die Eröffnung des Festivals im Hof des Residenzschlosses Weimar als „Neubeginn Weimars mit Bach“ (Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar in seiner Begrüßung)

Fotos der Eröffnung
"MDR Figaro trifft" – Festivalleiterin Prof. Myriam Eichberger>
Interview zur BACH BIENNALE WEIMAR

Anhören
Juli 2008 / „Bach in Weimar – Spurensuche mit Stadtrundgang“>
von Bernd Mende, (Vorstandsmitglied „Bach in Weimar“), erscheint im WTV (Weimarer Taschenbuch Verlag) ISBN 978-3-939964-11-7. Dieser Kurzführer enthält einen „Stadtplan Bach in Weimar“und einen ausführlichen bebilderten Spaziergang „auf Bachs Spuren“ zu allen Weimarer Bach-Orten. 1,– € pro Buch-Exemplar geht als Spende an die BACH BIENNALE WEIMAR.
Juni 2008 / Neue prominente Paten für das Bachhaus Weimar>
John Coetzee, Literatur-Nobelpreisträger: „I am the most happy to lent my name to your Bach Project.“ /// Prof. Dr. Günther Blobel, Medizin-Nobelpreisträger: „Das Weimarer Bachhaus muss wieder kommen!“ /// Maarten t’ Hart: „Ich finde dies eine sehr schöne und nützliche Initiative.“ /// Peter Härtling /// Prof. Dr. Joachim Kaiser /// Prof. Hellmuth Rilling: „Ich bin ein großer Verehrer der Musik, die Bach in Weimar geschaffen hat. Weimar ist eine Bachstadt. Ich begrüße Ihre initiative auf Wärmste.“ /// Frans Brüggen /// Prof. Gerhard Oppitz /// Helmut Krausser /// Hopkinson Smith /// Andreas Liebert /// Andrea Marcon (Leiter des „Venice Baroque Orchestra“)

prominente Paten für ein „Bachhaus Weimar“
Mai 2008 / Erste Pressekonferenz für die BACH BIENNALE WEIMAR>
Zahlreiche Agentur-, Presse- und Onlinemeldungen über den Start des neuen Festivals in deutschen und internationalen Medien

1   2   3   4   5   6   7   8